FANDOM


Für die reale Person siehe Amanda Stern.

Amanda ist ein Charakter in Detroit: Become Human.

Hintergrund Bearbeiten

Amanda arbeitet für CyberLife und ist damit beauftragt, Connors Untersuchungen in Bezug auf die Abweichler zu beaufsichtigen.

Amanda ist ein Programm für künstliche Intelligenz, das von Elijah Kamski entworfen wurde und sich visuell an seiner Mentorin und Professorin Amanda Stern orientiert. Es ist nicht bekannt, ob sie auch einen Android-Körper hat oder nur als unkörperliche KI existiert. Sie kann Connor jederzeit rufen und in den Zen-Garten ziehen. Sie oder CyberLife können ihn auch fernsteuern.

Persönlichkeit Bearbeiten

Amanda ist eine mysteriöse Person, die Amanda Stern ähnelt, Elijah Kamskis Mentor. Das Ausmaß der Ähnlichkeit der Persönlichkeit zwischen Amanda und dem Verstorbenen ist unbekannt. Sie zeigt Connor eine feste und etwas kalte Haltung, sieht seine Ziele als höchste Priorität an und bittet ihn, Ablenkungen um ihn herum außer Acht zu lassen. Sie impliziert jedoch nicht explizit, dass Connor den Weg einschlagen sollte, eine Maschine zu bleiben. Amanda überwacht Connor ständig auf seiner Mission bezüglich der Abweichung und der darauf folgenden Revolution. Sie nutzt Methoden, um Connor dahin zu bringen, die wahren Motive von CyberLife zu erreichen. Amanda macht sich vor allem Sorgen über das wahre Motiv von CyberLifes erfolgreichen Fortschritten, daher behandelt sie Connor als Werkzeug, kann jedoch zufrieden mit den Erfolgen von Connors Aufgaben sein und Frustration über seine Fehler ausdrücken. Sie bringt auch Enttäuschung zum Ausdruck, wenn Connor bei kritischen Aufgaben versagt, beispielsweise bei der Suche nach Jericho. Amanda wird auch gezeigt, dass sie unbarmherzig ist, als CyberLife Connor in seiner Infiltration des CyberLife-Towers untersucht. Die Falle im Gebäude ist ein abschließender Test, der von CyberLife entwickelt wurde, um Connors körperliche Leistungsfähigkeit, Abweichung und gesellschaftliche Leistungsfähigkeit zu testen. Hank Anderson wird unwissentlich als Testobjekt ausgewählt, um die beiden letzten Aspekte von Connor zu testen.

Kapitel Bearbeiten

Amanda tritt meist im Vorfeld zu einzelnen Missionen von Connor auf den Plan.

Beteiligung Bearbeiten

Auf Hank warten Bearbeiten

Sie wird Connor zum Zen-Garten rufen. Wenn er den abweichenden HK400 nicht gefunden oder erfolgreich befragt hat, wird sie enttäuscht sein, aber wenn er erfolgreich Informationen preisgibt, wird sie stolz sein. Sie wird Connor fragen, was er von Hank Anderson hält. Sie fordert Connor auf, die Ausbreitung der Abweichler zu stoppen und sich zu beeilen.

Russisches Roulette Bearbeiten

Sie wird Connor in den Zen-Garten rufen, Connor hält einen Regenschirm in der Hand und es regnet im Garten. Sie begrüßt Connor und bittet ihn, mit ihr spazieren zu gehen. Sie wird ihre Enttäuschung zum Ausdruck bringen, falls Connor Rupert nicht fangen konnte. Sie wird dann nach seiner Beziehung zu Hank fragen. Dann sagt sie ihm, dass es einen neuen abweichenden Fall gibt.

Staatsfeind Bearbeiten

Sie wird in einem Boot im Zen-Garten sitzen. Sie wird Connor rufen und Connor wird rudern. Sie wird darüber sprechen, wie friedlich der Garten sein kann. Sie hört sich an, was Connor über Hank und den Eden Club-Fall zu sagen hat. Sie wird entweder stolz auf Connor sein, weil er die Tracis gefangen genommen hat, oder sie ist enttäuscht, dass Connor gezögert hat, sie zu erschießen, oder sie nicht gefunden hat. Sie wird ihm dann sagen, dass sie und CyberLife keine andere Wahl haben werden, als ihn zu ersetzen, wenn er Jericho nicht findet.

Letzte Chance, Connor Bearbeiten

Amanda wird im Zen-Garten stehen. Amanda wird Connor sagen, dass das Land kurz vor einem Bürgerkrieg steht, Maschinen sich gegen ihre Herren stellen und die Menschen keine andere Wahl haben, als sie zu vernichten. Wenn Connor Chloe nicht für Antworten von Elijah Kamski erschossen hat, wird Amanda enttäuscht sein. Sie wird ärgerlich sein, wenn Connor ihr Fragen stellt und sie sagt, dass er Jericho finden muss.

Wenn Connor Chloe getötet und Kamski nach Jericho gefragt hat, wird Amanda sich darüber freuen, dass Connor Jericho gefunden hat. Wenn Connor keine Beweise für die Position von Jericho im Polizeiraum gefunden hat, wird Amanda Connor in den Zen-Garten rufen und Connor ihre Enttäuschung zum Ausdruck bringen und ihm mitteilen, dass er deaktiviert und an CyberLife zurückgeschickt wird.

Nacht der Seele Bearbeiten

Wenn Connor während des Kapitels "Scheideweg" starb, wird Amanda mit Connors Stellvertreter sprechen und den Connor darüber informieren, dass der Andere seine Mission nicht erfüllt hat, und den Befehl geben, die Mission fortzusetzen, um den abweichenden Anführer (Markus oder North) zu zerstören.

Kampf um Detroit Bearbeiten

  • Wenn ein Androidenaufstand mit Connor als Anführer gelungen ist, holt Amanda ihn in den Zen-Garten, wo sie (falls abweichend) ihm sagt, CyberLife habe geplant, ihn Abweichler werden zu lassen, damit sie die Abweichler unter Kontrolle haben.
  • Wenn sich Andere auf dem Podium befinden, ist Connor eingesperrt, während sein Körper den Android-Anführer erschießen soll. Dasselbe, wenn er im Publikum ist und sich weigert zu schießen.
  • Wenn Connor dem Garten entkommt, löscht er seine Programmierung und es ist unklar, was mit Amanda passiert.
  • Flieht Connor aus dem Garten, hält er seine Waffe unter seinem Kiefer vor und versucht, Selbstmord zu begehen, was darauf hindeutet, dass er bereit ist zu sterben, um die Abweichler von CyberLife zu befreien.
  • Wenn Connor nicht in der Lage ist, aus dem Garten zu fliehen oder aufzugeben, geht er als scheinbarer Anführer der Android-Revolution vor, während er CyberLife heimlich gehorcht.
  • Wenn ein Androiden-Aufstand mit einem treuen Connor vereitelt wird, zeigt Amanda ihm das verbesserte RK900 Connor-Modell ein und teilt ihm mit, dass er deaktiviert werden wird.
  • Wenn Connor den CyberLife Tower infiltriert, folgt er zwei Wachen zum Aufzug. Wenn Connor den Kampf zwischen den beiden Wachen nicht besteht oder am Zielort in einen Hinterhalt geraten ist, nimmt der Wächter ihn mit. Amanda wird sagen, dass sie und CyberLife von abweichendem Connors Plan wussten und von seinem Verrat enttäuscht sind.

Wissenswertes Bearbeiten

  • Ursprünglich sollte Amanda von Helen Mirren verkörpert werden.
  • Die japanische Synchronsprecherin, Makiko Nitta, starb inzwischen.