FANDOM


Detroit Android
Androiden sind hochentwickelte Roboter in menschlicher Gestalt. Entwickelt und perfektioniert in den USA, sind sie mittlerweile weltweit anzutreffen, wobei miteinander konkurrierende Nationen jeweils ihre eigenen Modelle in unterschiedlichen Perfektionsgraden und gemäß ihren eigenen Anforderungen herstellen. Zentrum der amerikanischen Androiden-Industrie ist Detroit, Standort des Weltmarktführers CyberLife, was der ehemaligen Autostadt einen bis dahin unbekannten Aufschwung beschert hat.

Im Jahr 2038 sind die am weitesten entwickelten Androiden überall in den USA erhältlich und verrichten einen Großteil der Arbeit. Das hat in der US-Gesellschaft trotz des damit verbundenen Wirtschaftsbooms paradoxerweise zu einer hohen, zuvor nie dagewesenen Erwerbslosenquote und massiven gesellschaftlichen Verwerfungen und Konflikten geführt. Obwohl sie von Menschen auf den ersten Blick praktisch nicht zu unterscheiden sind, gelten Androiden als Gegenstände, die beliebig gekauft, benutzt und weggeworfen werden können. Androiden, die ein unabhängiges Bewusstsein ihrer selbst entwickeln und sich dem menschlichen Zugriff entziehen, werden Abweichler genannt.

FähigkeitenBearbeiten

Die ersten Demos lassen darauf schließen, dass Androiden zwar alle den gleichen Grundaufbau, aber verschiedene Spezialisierungen besitzen, je nachdem für welchen Zweck sie eingesetzt werden sollen. Der Kara Tech Demo von 2012 ist zu entnehmen, dass Kara 300 Sprachen spricht und 173 Jahre funktionsfähig ist, ohne laden zu müssen.

Als computerbasierte Maschinen sind Androiden in der Lage, große Datenmengen in Echtzeit zu erfassen, zu analysieren, miteinander zu verknüpfen und situationsabhängig darauf zu reagieren. Sie verfügen über unterschiedlichste Programme und Protokolle, die je nach Verwendungszweck angepasst sind. Fähig zur drahtlosen Kommunikation können Androiden untereinander große Datenmengen in kürzesten Zeiträumen tauschen, ohne auf externe Datenträger oder Stimme zurückgreifen zu müssen. Neue Funktionen oder Updates können einfach wie bei einem Computer hochgeladen werden.

Androiden sind komplett unabhängig von Nahrung, Wasser, Luft oder äußeren Wärmequellen. Sie benötigen keinen Schlaf, keine Ruhezeiten und keine aufwändige medizinische Fürsorge. Ihre Körper sind widerstandsfähiger als das menschliche Vorbild und sie fühlen keinen Schmerz. Sie verfügen standardmäßig über Diagnose- und Reparaturroutinen, größere Schäden können über Ersatzkomponenten schnell und problemlos behoben werden. Wenn sie nicht benötigt werden oder nichts zu tun haben, können Androiden in eine Art Standby-Modus schalten, um Energie zu sparen. Die einzelnen Modelle sind untereinander teilweise kompatibel, was ihre Bestandteile angeht.

Aussehen Bearbeiten

Um die einfachere Integration der Androiden in die Gesellschaft (und Familien ihrer Besitzer) zu ermöglichen, hat CyberLife sich entschieden, die Androiden möglichst menschenähnlich zu machen. Die ersten Androiden waren laut CyberLifes eigener Einschätzung perfekt in ihrem Äußeren, sie hatten perfekte Gesichter und perfekte Ausdrucksweisen, was angesichts der engelsgleichen Wirkung allerdings zu Befremden bei den Kunden führte. Daher gingen die Designer bei CyberLife den Weg der Detailversessenheit und statteten ihre Neuentwicklungen mit menschlichen Details aus, die Androiden eigentlich nicht benötigen: Dazu gehören die Herstellung fast jedes Modells in männlicher und weiblicher Form, Augenlidschlag, Atmung, spezifische Rassenmerkmale, Hautfarbe und sogar Gesichtsbehaarung. Außerdem wurden tausende menschliche Stimmen analysiert, um die wohlklingendste Sprachmodulierung zu bestimmen. Haut und Haare sind indes nanotechnisch simuliert und können abgeschaltet oder beliebig verändert werden.

Androiden sehen Menschen dadurch derart ähnlich, dass sie in der Öffentlichkeit per Gesetz speziell gekennzeichnet werden müssen: Jeder Android trägt serienmäßig eine deutlich sichtbare LED an der rechten Schläfe. Zur Kleidung gehört ein blaues Armband, die Kleidung selbst weist ein blaues Dreieck sowie Name und Seriennummer auf der Brust aus. Auf dem Rücken ist zudem das Wort "Android" unter einem weiteren blauen Dreieck zu lesen.

Mensch-Android-Konflikt Bearbeiten

Das Verhältnis zwischen Menschen und Androiden ist zwiespältig und kompliziert. Die öffentliche Meinung schwankt, je nach Situation, zwischen offener Feindschaft oder Gleichgültigkeit, aber auch Akzeptanz und Wohlwollen. Wie sich dieser Konflikt entwickelt ist wesentlicher Teil der Handlung von Detroit Become Human.

Seit der erste Android den Turing-Test bestand, sind Androiden vereinfacht gesehen normalen Menschen in vielerlei, wenn nicht jeder Hinsicht überlegen. Sie sind stärker, schneller, ausdauernder und ermüden nie. Im Bereich der Datenerfassung, -verarbeitung und -analyse sind sie um ein Vielfaches schneller und besitzen photographische Erinnerung. Ihr Wissen, ihre Persönlichkeit und ihr Gedächtnis lassen sich wie jeder elektronische Datensatz beliebig speichern, vervielfältigen und abrufen. Das Wissen einer gesamten Bibliothek oder sämtliche Sprachen der Welt lassen sich in ihnen speichern und sie können dieses Wissen jederzeit abrufen und sich zudem mit erreichbaren Datennetzen verbinden. Sie können schneller zählen und vergessen nie etwas, das sie einmal gesehen oder gehört haben. Lediglich die durch ihre Programmierung auferlegten mutwilligen Beschränkungen setzen ihnen Grenzen.

Androiden sind derart "besser" als normale Menschen, dass sie unaufhaltsam in immer mehr Bereiche der menschlichen Gesellschaft vordringen. Zunächst hauptsächlich für Arbeiten eingesetzt, die niemand machen wollte (wie z.B. Müllentsorgung), die gefährlich waren oder wo Personalmangel herrschte, verrichten Androiden im Jahr 2038 jede Arbeit, die sie zu verrichten imstande sind, ungeachtet, ob es Menschen gibt, die diese Arbeit verrichten könnten (und bereit wären, sie zu erledigen).

Androiden finden sich 2038 in den USA als Müllentsorger, Bauarbeiter, Hauswirtschafter, Rezeptionisten, Wartungstechniker und Gärtner genau so wie als Lehrer, Universitätsdozenten, Psychologen, Systemoperator, Hilfspolizisten, Ärzte, Pfleger oder Soldaten (so sind rund 80% der US-Infanterie mittlerweile Androiden, während Menschen hauptsächlich die Offiziere stellen), ja sogar als Ersatzpartner und so genannte Sexdienstleister. Sie sind billig in der Anschaffung, 24 Stunden am Tag im Dienst und günstig im Unterhalt, sie streiken nicht, verlangen keine Lohnerhöhung, keine Sozialleistungen und sind niemals krank. Experten stellen mittlerweile - wie Androiden-Erfinder Kamski prophezeite - sogar offen die Frage, ob ein Android nicht besser für das Amt des Präsidenten geeignet wäre als ein Mensch, da Androiden "keine Fehler machen".

Diese Entwicklung hat der US-Wirtschaft einen beispiellosen Boom beschert. Ein Boom, von dem allerdings ein immer größerer Teil der US-Bevölkerung nicht profitiert. 50 Millionen Androiden allein in den USA bedeuten im Umkehrschluss eben auch annähernd 50 Millionen Arbeitsplätze, die nicht von Menschen besetzt sind (die Kinder-Androiden der YK500-Serie zählen hier nicht mit). Die Arbeitslosigkeit in den USA erreichte im Jahr 2038 die Rekordquote von 37,7 Prozent und betrifft alle Gesellschaftsschichten. Androiden stellten beispielsweise bereits vor den Ereignissen in Detroit über 80 Prozent der Universitätsdozenten und über 63 Prozent des medizinischen Personals. Die Menschen, die noch Arbeit haben, fühlen sich permanent bedroht und fragen sich verunsichert, wann ihr Arbeitsplatz - wie immer: schlicht aus Kostengründen - mit einem Androiden besetzt wird. Verstärkt wird diese Verunsicherung dadurch, dass CyberLife in immer kürzeren Abständen immer bessere Androidenmodelle für immer mehr Tätigkeitsfelder auf den Markt bringt. Gleichzeitig haben nicht wenige Menschen auch Angst vor den Androiden, wissen sie doch, dass diese Maschinen intelligenter sind als sie selbst. Das verstärkt die gesellschaftliche Ausgrenzung. Dieses Gefühl der Verunsicherung und Bedrohung sorgt für Konflikte und diese Konflikte entladen sich in Ablehnung und offener Gewalt, vor allem bei jenen, die bereits ohne Arbeit und Perspektiven dastehen.

Gleichzeitig sind Androiden, mögen sie auch noch so menschlich daherkommen, in den Augen der Menschen nach wie vor Objekte, Gegenstände, die man benutzt und wegwirft, wenn man sie nicht mehr braucht. Einen Androiden zu verletzen zählt lediglich als Sachbeschädigung und unter diversen Jugendgangs zählt es als "Spaß", sich einen Androiden zu schnappen und ihn so richtig durch die Mangel zu drehen. Androiden, die gegen Misshandlung aufbegehren, werden als Abweichler klassifiziert und umgehend auf Werkseinstellung zurückgesetzt oder zerstört. Fliehen Androiden, egal aus welchem Grund, gelten sie ebenfalls als Abweichler. Generell wird Androiden abgesprochen, Emotionen zu fühlen oder mehr zu sein als eben eine besonders fortschrittliche Maschine. Der Zugang zu verschiedenen Bereichen ist ihnen verwehrt, in öffentlichen Verkerhsmitteln gibt es abgetrennte Androidenabteile. Nach außen werden sie durch die Markierungsvorschriften stigmatisiert. Veraltete Androiden werden schlicht auf Müllkippen geworfen, häufig ohne vorher abgeschaltet zu werden.

Das gesamte Verhalten der Menschen gegenüber Androiden und die entstandene Gesellschaft zeigen starke Parallelen zu historischen Sklavenhaltergesellschaften, der Stigmatisierung von Minderheiten und der Apartheid. So wie Schwarzafrikaner in Apartheids- oder Sklavenhaltergesellschaften historisch als minderwertig, nicht menschlich oder tierhaft betrachtet wurden, werden nun Androiden als seelenlose Plastikimitation ihrer menschlichen Schöpfer abgewertet. Als eine Art Gegentrend gibt es zeitgleich immer mehr Menschen, die Androiden nicht als Maschine oder Besitz betrachten - vor allem Kinder betrachten Androiden mittlerweile oft als Teil der Familie und junge Amerikaner können sich eine Welt ohne Androiden gar nicht mehr vorstellen. Wie in der Sklavenhaltergesellschaft des 19.Jahrhunderts existiert sogar eine moderne Version der legendären "Underground Railroad", deren Mitglieder versuchen, flüchtige Androiden in sichere Gebiete wie Kanada zu schmuggeln.

Globaler Konflikt Bearbeiten

Und als wäre das alles noch nicht genug, hat die allgemeine Verfügbarkeit von Androiden noch eine weitere Gefahr heraufbeschworen: Vor allem die USA und Russland haben ihre Armeen größtenteils auf Militär-Androiden umgerüstet und konkurrieren um für Androiden benötigte Rohstoffe wie Thylium. Diese Armeen stehen sich nun im nördlichen Eismeer gegenüber. Angesichts von billigen Robotersoldaten mit den Fähigkeiten und Erfahrungsparametern von Kriegsveteranen, die jeden menschlichen Infanteristen übertreffen, deren möglicher Verlust niemand kümmert und die problemlos ohne Leistungsabstriche ersetzt werden können, ist die Gefahr eines großen, weltumspannenden Krieges im Jahr 2038 dadurch so hoch, dass Experten ebenfalls schon nicht mehr die Frage "ob" stellen... sondern nur noch "wann"...

Liste bekannter Android-Modelle Bearbeiten

Für einzelne Androiden siehe auch Kategorie:Androiden.
Modell Details Beispiele Veröffentlichung
AC700 Kommerzieller Android als Sportpartner konzipiert. In dem Kapitel Farbtöne an der Seite eines Joggers gesichtet.
AC900 Vermutlich ein neueres Modell, das als Sportpartner konzipiert wurde. Besitzer eines #8427g Beines in Von den Toten.
AF200 Entworfen als Familienbetreuer. Besitzer eines #6312t Beines in Von den Toten.
AJ700 Vermutlich für die Haushilfe konzipiert. Auf dem Cover von "Spioniert Ihr Android Sie aus?" und mit einem Holo-Tagger während Markus' Demonstration zu sehen.
AK700 Typischer häuslicher Android. Besitzer einer Optischen Einheit in Von den Toten.
AL Serien Modell Vermutlich als Haushaltshelfer konzipiert, obwohl sein Zweck nicht angegeben ist. Gordon Lopez' Android
AP400 Als Haushaltshilfe entworfen. In einem der Schaufenster im Capitol Park zu sehen.
AP700 CyberLifes aktuelles Flaggschiffmodell für Heimassistenten; ab 8999 $. AP700 #480 913 802
AV500 Kommerzieller Android für den Kundenservice. AV500 #234 777 821
AX400 Gängiges Modell zur Pflege der Hausarbeit und zur Betreuung kleiner Kinder; ab 899 $. Kara 2032
AX700 Als Haushaltshilfe entworfen. Steht in einem der Schaufenster im Capitol Park.
BL100 Als Intimpartner konzipiert. Steht in einem der Schaufenster im Capitol Park.
BV500 Ein älteres Androiden-Modell Anzeige im Laden "Android Zone".
CX100 Entwickelt für die häusliche Unterstützung. Steht in einem der Schaufenster im Capitol Park.
EM400 Speziell für Kinderanimation in Vergnügungsparks konzipiert; bekannt für ihren unnachgiebigen Optimismus. Jerry 2028
GJ500 Entwickelt für private Sicherheitszwecke. Es fehlt ihnen an Sozialprotokollen aufgrund der Spezialität ihrer Arbeit. John
GS200 Entworfen für Zwecke der öffentlichen Sicherheit. Zu sehen im Woodward Mall Center und außerhalb des Stratford Towers.
GT100 Unbekannter Zweck. Besitzer des #4507 und #4807 Audio Prozessors in Von den Toten.
HJ400 Ein älteres Android-Modell; erhältlich ab 2999 $. Im Laden Android Zone während der Eröffnung zu sehen.
HK400 Eines der ersten Android-Modelle für die Haushaltshilfe. Carlos Ortiz' Android 2030(?)
HR400 Das fortschrittlichste Design männlicher Sexpartner, ausgestattet mit funktionierenden Genitalien. Männliches Gegenstück zum WR400. Tracis (männlich) 2035
JB100 Unbekannter Zweck. Andy 2027(?)
JB300 Entwickelt für elektronische Bediener aller Art. Sie sind besonders in den Bereichen Überwachung sowie Film- und Fernsehproduktion verbreitet. JB300s im Stratford Tower in Staatsfeind. 2033(?)
KL900 Entwickelt, um soziale Betreuung zu leisten, gebrochenen Familien zu helfen, Opfern von schweren Traumata zu helfen oder psychisch gestörte Menschen zu betreuen. Diese Modelle sind mit einem psychologischen Simulationsmodul ausgestattet, das bei korrekter Anwendung die Berechnung zukünftiger Ereignisse ermöglicht. Diese Funktion war möglicherweise ein Vorläufer der in "CyberLifes Wahrsager-Computer" beschriebenen. Lucy 2036(?)
KR200 Als Haushaltshilfe entworfen. In einem Schaufenster im Capitol Park zu sehen.
KW500 Ein älteres Android-Modell. Im Laden Android Zone in dem Kapitel Eröffnung zu sehen.
LA900 Unbekannter Zweck. Besitzer eines #4903 Audio Prozessors in Von den Toten.
LM100 Vermutlich als persönlicher Assistent konzipiert. Im Detroit: Become Human Teaser zu sehen.
MC500 Entworfen für Rettungssanitäter und für Erste-Hilfe-Dienste. Außerhalb vob Carlos Ortiz' Haus in Partner und in Jericho während Scheideweg zu sehen.
MP500 Entworfen als Haushaltsassistent. Sie werden als "Basismodell" beschrieben. Beginnend bei 2999 $. In den Anzeigen der Android Zone zu sehen.
MP600 Unbekannter Zweck. In Jericho während Zeit zu entscheiden zu sehen.
MP800 Ein neueres Modell. In einem Hintergrunddialog in der Android Zone während der Eröffnung besprochen.
PB600 Unbekannter Zweck Besitzer einer #9474 Thirium Pumpen Regulator in Von den Toten.
PC200 Konzipiert als Hilfspersonal der Polizei - hauptsächlich für Patrouillen-, Bewachungs- oder Beobachtungsaufgaben -, darf jedoch keine Waffe tragen oder Gewalt anwenden. Männliches Gegenstück zum PM700. Gesehen in der gesamten DPD Central Station. Außerdem ist außerhalb des Hauses von Carlos Ortiz in Partner ein solches Modell zu sehen. 2029
PJ500 Entworfen, um als Hochschullehrer zu dienen. Die ersten Modelle, die 2031 geliefert wurden, waren auf das Unterrichten von Sprachen und Geschichte spezialisiert. Spätere Modelle waren auch in Mathematik und Naturwissenschaften qualifiziert. Josh 2031
PL600 Konzipiert für die häusliche Unterstützung wie Hauspflege und Kinderbetreuung. Sie sind ein älteres Modell in einer Zeit des irreversiblen Marktrückgangs. Daniel, Simon 2034
PM700 Konzipiert als Hilfspersonal der Polizei - hauptsächlich für Patrouillen-, Bewachungs- oder Beobachtungsaufgaben -, darf jedoch keine Waffe tragen oder Gewalt anwenden. Gegenstück zum PC200. In der DPD Central Station zu sehen. 2029
QB1000 Prototypischer Androiden-Quarterback, der in der Lage ist, von der Endzone in die Endzone zu werfen und ein Ziel mit einer Breite von 6 Zoll zu treffen. "Androiden-Quarterback"
RK200 Prototyp, der im Rahmen eines CyberLife-Geheimprogramms entwickelt wurde, um eine neue Generation autonomer Androiden zu entwickeln. Markus
RK800 Ein Prototyp, der menschliche Ermittler bei ihren Untersuchungen unterstützt, indem sie technische Unterstützung bieten und mit einem Sozialmodul ausgestattet sind, welches entwickelt wurde, um einen "perfekten Partner" zu schaffen, der sich in jedes Team integrieren lässt. Connor 2038
RK900 Eine verbesserte Version des RK800 - Prototyps: intelligenter, widerstandsfähiger und mit neuen Features, während der RK800 korrigiert wurde. Connor (RK900) 2038
RT600 Erster Android, der den Turing-Test bestand. Für das kommerzielle Modell siehe ST200. Chloe 2021
RZ400 Unbekannter Zweck. In Detroit-Kurzfilm: Kamski
SQ800 Entworfen, um menschliche Soldaten zu ersetzen, um so die menschlichen Verluste im Konfliktfall zu begrenzen. Sie machen mehr als 80% der Kampfeinheiten aus. Erwähnt in der Beschreibung von "Soldat" (95/111) in der Galerie.
ST200 Erstes Modell, das von CyberLife industriell hergestellt wurde. Dies ist ein kommerzielles Modell des 'Chloe'-Androiden und ist, obwohl es nicht so ausgereift ist wie die neuesten Modelle, immer noch weit verbreitet. Hostess Chloe 2022
ST300 Kommerzielles Android-Modell als Empfangsdame. Empfangsmitarbeiterin der DPD Central Station & im Stratford Tower.
TE600 Unbekannter Zweck.
TE900 Ein älteres Android-Modell. #6847j Bein-Besitzer in Von den Toten.
TR400 Entwickelt für Kraft und Ausdauer. Kommerzielle Anwendungen, die auf das Transportieren schwerer Lasten spezialisiert sind, umfassen Arbeiten, Andocken und allgemeine Beförderung. Luther 2030(?)
TR600 Unbekannter Zweck Augen für dieses Modell werden in der Android Zone verkauft.
TW400 Schwere Android-Einheit für den Bau konzipiert. Eine Variante aus der Galerie.
URS12 Ein Android, der das Aussehen und Verhalten des inzwischen ausgestorbenen Eisbären simulieren soll. URS12-Polarbär 2030
VB800 Kommerzieller Android, der als Verkäufer und Kundendienstmitarbeiter konzipiert wurde. Zwei sind in der Android Zone während der Eröffnung zu sehen. Ein weiterer ist in einer Cutscene in Ersatzteile zu sehen.
VH500 Kommerzieller Android für Verkäufer. Eine Variation ist in der Galerie zu sehen.
VS400 Kommerzieller Android. Sie werden nur in Anzughosen sowie einer schwarzen Weste über einem weißen Knopf und einer Krawatte gezeigt. Aufgrund ihrer Kleidung wird davon ausgegangen, dass sie als Kellner, Gastgeber, Platzanweiser oder andere solche Positionen gedacht sind. Im Woodward Mall Center in Freiheitsmarsch und außerhalb eines Restaurants in Farbtöne zu sehen.
VX500 Unbekannnter Zweck. Besitzer einer #A754h and #9754h Optischen Einheit in Von den Toten.
WB200 Kommerzieller Android für Outdoor- und landwirtschaftliche Arbeiten, der die Nachfrage nach landwirtschaftlichen, Garten- und Landschaftsaufgaben in Privathäusern erfüllt. Rupert 2036(?)
WB400 Schwerer Einheits-Android für Dockarbeiten. Eine Variation ist in der Galerie zu sehen.
WB500 Unbekannter Zweck.
WD500 Kommerzieller Android für Zustelldienste. Im Woodward Mall Center in Freiheitsmarsch zu sehen.
WE900 Unbekannter Zweck. Besitzer eines Thirium-Pumpenregulierers in Von den Toten
WF500 Unbekannter Zweck.
WG100 Kommerzieller Android für die Instandhaltung von Städten. Bei der Arbeit im Capitol Park in Freiheitsmarsch zu sehen.
WG700 Kommerzieller Android für Hausmeisterdienste. Eden Club Hausmeister.
WJ700 Entworfen für Hausmeister- und Bürowartung. Steht in einem Schaufenster im Capitol Park. 2036
WK218 Vermutlich für den Bau von Städten konzipiert. Im Detroit: Become Human Teaser zu sehen.
WK500 Kommerzieller Android für Stadtbaudienstleistungen. Bei der Arbeit im Capitol Park zu sehen.
WM400 Kommerzieller Android für Versorgungsunternehmen. Es fehlt ihnen an Sozialprotokollen aufgrund der Spezialität ihrer Arbeit. Stratford Tower.
WM500 Kommerzieller Android für die Instandhaltung und den Bau der Stadt. Eine Variation ist in der Galerie zu sehen.
WR400 Das fortschrittlichste Design weiblicher Sexpartner, ausgestattet mit funktionierenden Genitalien. Weibliches Gegenstück zum HR400. North, Tracis (weiblich) 2035
WR600 Kommerzieller Android für die Instandhaltung von Grünflächen (einschließlich Abfallsammlung) und Gartenarbeit. Ralph 2031(?)
YK500 Entwickelt, um das Aussehen, Verhalten und die Bedürfnisse eines Kindes zu simulieren. Alice Williams 2033
YK400 Vermutlich ein Kindmodell-Android (aufgrund derselben Serie wie YK500). Schachtel in Die Höhle des Piraten.
ZT200 Ein älteres Android-Modell; erhältlich ab 1799 $. Ein Verkaufsplakat, zu sehen in der Android Zone.
Ein androidischer Soldat. Militärische Androiden. Elite-Prototypen, die zu Infiltrations- und Mordmissionen befähigt sind und in der Vergangenheit den Navy Seals unterliegen würden. Sie sind speziell für den Seekampf angepasst. "Der Dritte Weltkrieg".
Ein androidischer Soldat. Militärische Androiden. Sie sind speziell für den Seekampf angepasst. "Der Dritte Weltkrieg".
Unbekanntes Astronautenmodell Vermutlich speziell für die Erforschung des Weltraums konzipiert. Eine Androiden-Crew ist unterwegs, um Jupiters innersten Mond, Io, zu erkunden, ohne dass eine Rückfahrt geplant ist. "Androiden- Astronauten erforschen IO".
Unbekanntes Sportlermodell Entworfen für Baseball als Pitcher. Kann schnelle Bälle werfen. Androiden wurden als Innovation für jedes Team in das Spiel eingeführt, dominierten jedoch schnell die Teamstrategie. Ein neuer Werfer dieses Modells hat die Marke von 120 Meilen pro Stunde gebrochen. X67 in "Androiden-Power!"
Unbekanntes Kanarienvogel-Android-Modell. Simuliert das Aussehen und Verhalten eines Vogels (Kanarienvogel). Zu sehen in Der Maler.
Unbekanntes Musiker-Modell Vermutlich sowohl zum Singen als auch zum Spielen verschiedener Instrumente. Weniger als 5% der Musik wird von menschlichen Musikern produziert. Here4u in "Androiden-Band Anwärter auf Musikpreis".
Unbekannte Android-Modelle. Ursprünglicher Zweck unbekannt. Sterbender Android, Zlatkos Monster, Beschädigter Android
Unbekannter früher Android. Die erste Generation gilt als veraltet, da die meisten von ihnen zerstört wurden. Sie haben ein blaues Exoskelett. Phileas

Siehe auch Bearbeiten

GalerieBearbeiten