FANDOM


Carlos Ortiz' Android ist ein HK400-Android in Detroit: Become Human. Er gehört Carlos Ortiz.

Aussehen Bearbeiten

Der Android hat dunkle Haut, schwarze kurze Haare und dunkle Augen. Seine Uniform ist mit Blut bespritzt und er ist an einigen Stellen bereits kaputt.

Hintergrund Bearbeiten

Der HK400 wurde 2036 von Carlos Ortiz aus zweiter Hand gekauft. Carlos benannte den Android nie, da er ihn nicht als Person sah. Der Android wurde von Carlos Ortiz misshandelt. Beispielsweise wurde er mit einem Baseballschläger geschlagen und manchmal mit Zigaretten verbrannt. Er gewann schließlich menschliche Gefühle.

Im Oktober 2038 stand Carlos Ortiz unter Drogen, so dass er gewalttätig wurde und den Androiden mit einem Schläger schlug. Aus Angst entschied sich der Android, sich mit einem Küchenmesser zu verteidigen. Er wurde dann von der Misshandlung, die er erlitten hatte, von Wut überwältigt und stach 28 Mal auf Ortiz ein. Er schnitzte dann eine Statuette als Opfergabe für rA9 und da er nicht wusste, was er tun sollte, weil ihm keine Befehle gegeben wurden, versteckte er sich über zwei Wochen auf dem Dachboden.

Partner Bearbeiten

Findet Connor den Android, bittet er ihn, ihn gehen zu lassen. Allerdings sagt Connor Hank Anderson, dass er den Android gefunden hat. Letzterer wird seine Kollegen alarmieren, die den Androiden festnehmen.

Das Verhör Bearbeiten

Später schafft es Hank nicht, ein Geständnis aus ihm herauszuholen. Gavin glaubt, dass Folter ihn zum Reden bringt. Connor sagt Gavin, dass er nur den Android beschädigen würde und er immer noch nicht sprechen würde. Connor bietet an, den abweichenden Android zu befragen. Während des Verhörs kann Connor versuchen, ihn zum Reden zu bewegen, ihn zu einem Geständnis zu zwingen oder seinen Speicher auslesen; Alternativ kann Connor auch die Befragung aufgeben und beenden, ohne das Geständnis zu erhalten.

  • Wenn das Stresslevel während des Befragens durch ein ausgewogenes Verhältnis von Bedrohungen und Trost in der optimalen Zone bleibt, wird der Android alle Fragen des Spielers gestehen und beantworten, mit Ausnahme der Besonderheiten von rA9.
  • Wenn man den Speicher ausliest, wird dem Spieler eine Rückblende gezeigt. Daher ist kein Geständnis erforderlich, doch das Stresslevel des Androiden wird auf hundert Prozent steigen. Dies wird auch durch Druck ausüben ausgelöst. Wenn dies geschieht, wird der Androide wiederholt den Kopf auf den Befragungstisch schlagen, als Connor gerade geht. Die Polizisten werden hereinkommen und versuchen, ihn aufzuhalten.
  • Wenn Connor eingreift, stiehlt der Android Chris Millers Waffe, erschießt Connor und sich selbst.
  • Wenn der Spieler nicht eingreift, zerschmettert der Android seinen Kopf am Tisch, bis er stirbt.
  • Wenn er seinen Kopf nicht auf dem Tisch aufschlägt, kommen die Polizisten nach dem Verhör herein, um ihn in seine Zelle zu bringen. Das Stresslevel des Android wird weiter steigen.
  • Wenn der Spieler sich nicht einmischt, wird er Selbstmord begehen, indem er sich Millers Waffe schnappt und sich damit schießt.
  • Der Android kann den Spieler auch erschießen, wenn er ihm nicht genug traut, wenn die Befragung fehlgeschlagen ist oder wenn Connor ihn unter Druck gesetzt hat.
  • Wenn der Spieler bis zum Ende eingreift und es Miller und Reed gelingt, gewaltlos zu sein wird Connor ihn dazu überreden können, den Verhörraum ruhig zu verlassen und Connor erfährt, dass der Weg zu Jericho in der Statue versteckt ist.

Auf Hank warten... Bearbeiten

Wenn er überlebt, ist er am nächsten Tag in seiner Zelle zu finden. Der Spieler hat die Möglichkeit, ihm Fragen zu stellen, der HK400 antwortet jedoch nicht. Erstaunt über das Wissen um seine bevorstehende Deaktivierung und Demontage, wird er sich selbst töten, indem er seinen Kopf wiederholt gegen das Zellfenster schlägt.

Letzte Chance, Connor Bearbeiten

Der Körper des HK400 werden möglicherweise im Beweisraum der DPD-Centralstation angezeigt, wenn Connor die Beweise der abweichenden Fälle überprüft, um Jericho zu finden.

  • Der Körper dieses HK400 erscheint möglicherweise später im Beweisraum, wenn Connor während der ersten Befragung zusammen freundlich war.
  • Wenn sich der HK400 während des Verhörs nicht selbst umbrachte, wird enthüllt, dass in der Statue etwas ist. Wenn Connor die Statuette aufbricht, findet er eine kleine U-Bahn-Karte von Ferndale.
  • Wenn er in einem der oben genannten Szenarien starb, ist eine Reaktivierung nicht möglich, seine funktionalen Biokomponenten stehen jedoch weiterhin für Teile zur Verfügung und können zum Reaktivieren der anderen verwendet werden.

Wissenswertes Bearbeiten

  • In einem Let's Play von Bryan Dechart und Cornelius Smith Jr. nennt letzterer seinen Charakter "Shaolin Being". [1]

Referenzen Bearbeiten

  1. "GREEN CONNOR #2 // Detroit: Become Human w/Bryan Dechart & Cornelius Smith Jr."
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.