FANDOM


Carlos Ortiz' Haus ist ein Schauplatz in Detroit: Become Human. Es befindet sich in der 6413 Pines Street in Detroit. Es ist ein Tatort, den Hank Anderson und Connor besucht haben.

Hintergrund Bearbeiten

Carlos Ortiz hat das Haus von einem unbekannten Besitzer gemietet. Ortiz hat sich schlecht um das Haus gekümmert und dem Vermieter keine Miete gezahlt. Eines nachts im Oktober 2038 stand Carlos unter Red Ice und war sauer auf seinen HK400-Android. Carlos beschließt, den Android anzugreifen. Der HK400 wurde Abweichler und stach 28-mal auf Carlos ein. Der HK400 beschließt, sich auf dem Dachboden zu verstecken. Am 5. November kam der Vermieter gegen 8 Uhr (Morgens oder Abends) zu Carlos, um Miete zu fordern, und entdeckte die Leiche von Carlos. Der Vermieter rief die Polizei an.

Beteiligung Bearbeiten

Partner Bearbeiten

In Kapitel "Partner" fahren Lt. Hank Anderson und Connor von Jimmy's Bar zu Ortiz' Haus. Detective Ben Collins begrüßt Hank. Collins erklärt, was passiert ist und zeigt Hank den Tatort. Connor kann den Tatort untersuchen und Ereignisse rekonstruieren. Connor kann dann der Spur des blauen Blutes folgen und den HK400 auf dem Dachboden finden.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.