Fandom


Der Grenzschutzbeamte 2677 ist in Detroit: Become Human Mitglied des Grenzschutzes in der Kanadische Grenzstation.


Beteiligung Bearbeiten

Kampf um Detroit - Kara verlässt Detroit Bearbeiten

Der Grenzschutzbeamte soll verhindern das Androiden über die Grenze kommen. Dazu überprüft er die Ausweise und scannt jeden mit einem thermischen Scanner da Androiden keine Körperwärme abgegeben, um festzustellen das nur Menschen hindurchkommen. Er wird dann die U.S. Army warnen die ihn daraufhin erschießen, wenn er einen Androiden entdeckt der die Grenze überqueren will.

Ein männlicher Android nähert sich dem Posten des Beamten, woraufhin er ihn scannt. Nachdem der Scanner ausgeschlagen ist, ruft er die nahen Soldaten die den Androiden erschießen.

Um die Grenze zu überqueren kann Kara einen Jerry, Luther oder sich selbst opfern. Der sich opfert stirbt, jedoch kann das Duo oder Trio über die Grenze da der Beamte vergisst den Rest von Karas Gruppe zu überprüfen.

Wenn Kara beschließt, kein Opfer zu bringen, bittet sie ihn, dass sie nur frei sein wollen. Er wird sich die im Fernsehen ausgestrahlte Nachricht ansehen, in der es entweder darum geht, dass Markus einen friedlichen Protest anführt, oder dass North / Markus eine gewaltsame Revolution anführt.

Wenn der Protest friedlich ist und die Öffentlichkeit die Androiden unterstützt, wird er ein Auge zudrücken und sie nach Kanada lassen. Aber wenn der Protest gewalttätig ist oder eine friedliche Demonstration ohne volle Zustimmung der Öffentlichkeit stattfindet, ignoriert er ihre Bitte und schreit den Soldaten zu, dass sie Androiden sind, und die Soldaten erschießen dann Kara, Alice und Luther (wenn er zu diesem Zeitpunkt noch am Leben ist).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.