FANDOM


„Diejenigen, die von Freiheit träumen, kommen nach Jericho.“ – Markus



Jericho ist eine Zuflucht für Abweichler, also Androiden, die sich ihren Besitzern entzogen haben. Allerdings entpuppt sich diese Zuflucht zunächst als altes, verrostetes Frachtschiff in einem aufgegebenen Detroiter Trockendock, auf dem sich einige Abweichler schlicht untätig verstecken, um vor den Menschen sicher zu sein. Zu finden ist dieses Versteck nur über eine Art Schnitzeljagd, bei denen Suchende getarnten Hinweisen in verschiedenen Graffiti folgen müssen.

Erst mit dem Auftreten von Markus wird aus einem verrosteten Seelenverkäufer namens Jericho wirklich eine echte Zuflucht für Androiden, in der diese nicht nur im Dunkeln herumsitzen und darauf warten, dass ihnen die Energie ausgeht. Die Organisation "Jericho" wird im Anschluss nach dem Schiff, auf dem sich ihre Operationsbasis befindet, benannt.

Die Jericho wird im Verlauf der Spielhandlung im Kapitel "Scheideweg" möglicherweise von US-Streitkräften angegriffen und zerstört. Ob es dazu kommt, hängt von den Entscheidungen des Spielers im Verlauf des Spiels ab.

Galerie Bearbeiten

Karten "Finde Jericho"Bearbeiten